Sie sind hier: Angebote / Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz / Krisenintervention

Ansprechpartner

Herr
René Scheffer

Tel: 03901 86 1-0
r.scheffer@drk-salzwedel.de

Ackerstr. 24
29410 Salzwedel

Suchen Sie Angebote in anderen Städten und Orten?
Die Postleitzahlsuche hilft Ihnen weiter.

DRK vor Ort

Angebotsseiten
Adressseiten

Krisenintervention - Erste Hilfe für die Seele

Es gibt Momente, in denen Menschen durch plötzlich eintretende Not- und Unglücksfälle aus der Normalität ihres Lebens gerissen werden. Wenn Eltern durch das plötzliche Versterben ihres Kindes wie gelähmt sind, die Polizei nach einem schweren Verkehrsunfall der Familie die Nachricht über den Tod des Vaters überbringen muss.

Kriseninterventionshelfer bei der Betreuung eines Kindes.
Foto: M. Richter / DRK

Für alle Menschen, die als Betroffene, Angehörige oder Einsatzkräfte mit Notfällen in Berührung kommen, bietet das Notfallteam für die ersten schweren Stunden Hilfe und Beistand. Einsatzkräfte von Feuerwehren, Rettungsdiensten und Polizei können jederzeit Mitarbeiter/Innen des Notfallteams rufen, wenn Betroffene oder Angehörige diese Begleitung wünschen oder die Einsatzkräfte es selbst für sinnvoll halten.

Wir sind ein Team in Trägerschaft vom Deutschen Roten Kreuz Kreisverband Salzwedel e.V. und des Evangelischen Kirchenkreises.

Wir begleiten Menschen in der Akutphase, für die in Einsätzen des Rettungsdienstes oder der Feuerwehr kaum jemand Zeit hat.

Alle Teammitarbeiter/innen arbeiten ehrenamtlich und haben für diese Aufgabe eine spezielle Ausbildung erhalten. Rund um die Uhr ist immer jemand in Bereitschaft, die Alarmierung erfolgt durch die Rettungsleitstelle.

Die Betreuung ist für die Betroffenen kostenfrei. Finanziert wird unsere Arbeit von beiden Trägern sowie vom Altmarkkreis Salzwedel. Unser Notfallteam in Salzwedel umfasst derzeit 25 aktive Mitglieder.

Notfallbegleitung ist:

◾ ein zeitlich befristetes Unterstützungs- und Betreuungssystem für Betroffene, Opfer, Hinterbliebene ("Erste Hilfe für die Seele")

   - mittels helfendem Gespräch in Lebenskrisen

   - Zuwendung nach Schock oder seelischer Erschütterung

   - erste Schritte der Trauerverarbeitung

   - Bedenken von Grenzerfahrungen und besonders belastenden Ereignissen

   - Beistand nach Tod von Angehörigen

◾ durch qualifiziertes Personal: Mitarbeiter aus Feuerwehr und Rettungsdienst, kirchliche Mitarbeiter und andere ausgebildete Kräfte

◾ am unmittelbaren Schadens-/Ereignisort in einem Zeitumfang bis zu 3Stunden bzw. bis eine Weiterbetreuung durch andere Kräfte (Angehörige oder soziale Dienste) abgesichert ist

◾ erfolgt im unmittelbaren Zusammenwirken mit, sowie auf Veranlassung durch die Leitstelle (Rettungsdienste, Einsatzstäbe, Feuerwehr, Notärzte und Polizei)

 

So können Sie helfen:

Wenn Sie Interesse haben, können Sie uns durch Ihre ehrenamtliche Mitarbeit gern unterstützen.

Wir freuen uns aber auch über Ihre finanzielle Unterstützung. Dazu können Sie folgende Bankverbindung nutzen:

 

DRK Kreisverband Salzwedel e.V.

IBAN: DE76 8105 5555 3000 0067 79 BIC: NOLADE21SAW

 

Wenn Sie Ihren vollständigen Namen und Ihre Anschrift auf dem Überweisungsträger angeben, senden wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung zu.

zum Seitenanfang